Mitarbeitervertretung (MAV) und Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV)

Die Mitarbeitervertretung der Evangelischen Altenhilfe Duisburg ist eine betriebliche Interessenvertretung nach kirchlichem Arbeitsrecht. Sie ist den Betriebsräten der Privatwirtschaft ähnlich. Durch das Mitarbeitervertretungsgesetz der evangelischen Kirche Deutschland sind die Rechte und Pflichten der Mitarbeitervertretung geregelt.

Wir stehen für die Interessen und Rechte der Mitarbeitenden ein und sehen uns als Verbindungsstelle zwischen der Geschäftsführung und den Mitarbeitenden.

Wir arbeiten eng mit der Schwerbehindertenvertretung zusammen. Diese wiederum macht sich stark für die Belange und Rechte der Menschen mit Grad der Behinderung und denen der gleichgestellten Mitarbeitenden. Aber auch Mitarbeitenden ohne Grad der Behinderung oder einer Gleichstellung steht sie mit Rat und Tat zur Seite.

Die dritte Säule unserer Interessensvertretung bildet die Jugend- und Auszubildendenvertretung. Die mit jungen und engagierten Mitarbeitenden vertretende Institution kümmert sich besonders um die Interessen unserer Auszubildenden und unserer jüngeren Mitarbeitenden.

Alle unsere Interessenvertretungen haben stets ein offenes Ohr für die Sorgen und Bedürfnisse der Mitarbeitenden. Selbstverständlich unterliegen alle Gespräche und Vorgänge der Schweigepflicht.

Mitarbeitervertretung Evangelische Altenhilfe Duisburg

Claudia Kämmler (1. Vorsitzende der MAV)
Ursula Hecker (Schwerbehindertenvertretung)