10 gute Gründe für uns
1. Respektvolles Miteinander, Leitbild, Führungs- und Handlungsgrundsätze

Wir betrachten jeden Menschen als ein von Gott geschaffenes Wesen. Unabhängig von Glaube, Religion oder weiteren Orientierungen heißen wir jeden Menschen gleichermaßen herzlich willkommen. Das haben wir unserem Leitbild „Begegnung von Mensch zu Mensch“ sowie in unseren Führungs- und Handlungsgrundsätzen festgehalten, nach denen wir uns stets richten.

2. Attraktive tarifliche Bezahlung *

Hier gibt jeder jeden Tag sein Bestes. Dieser Einsatz ist uns viel wert. Mit unserer Bindung an den Bundes-Angestellten-Tarifvertrag in kirchlicher Fassung (BAT-KF) sind wir einer von nur 30 Prozent der Träger von Pflege-/Betreuungseinrichtungen in Deutschland, die tarifvertraglich organisiert sind. Damit liegen unsere Gehälter bis zu 1/3 über den Gehältern, die beispielsweise von privaten Trägern entrichtet werden. Die Bindung an den BAT-KF bringt aber noch viel mehr Vorteile für Sie, denn ohne Verhandlungen können Sie sich zum Beispiel freuen auf: regelmäßige tarifliche Gehaltssteigerungen, jährliche Jahressonderzahlung, Kinderzuschlag, hohe und festgeschriebene Anzahl von Urlaubstagen sowie die Gehaltseingliederung und Gehaltssteigerungen nach Erfahrungsstufen. Dies sind nur ausgewählte Vorteile der Bindung an den BAT-KF. Was das in Zahlen bedeutet? Hier geht’s zu verschiedenen Entlohnungsbeispielen.

3. Moderne Technik zur Arbeitszeiterfassung und für die Dokumentation

In unseren Einrichtungen bauen wir auch auf den Einsatz moderner Technik. Umfangreiche Dokumentationen sind gesetzlich verpflichtet und gehören zum Arbeitsalltag in der Pflege. Wir können Ihnen die Dokumentation zwar nicht ersparen, aber durch den Einsatz neuster Softwarelösungen können wir den Dokumentationsaufwand minimieren, damit Sie mehr Zeit für das Wesentliche haben. Keine Sorge, durch unsere Schulungen und die anwenderfreundliche Bedienung finden Sie sich schnell mit der Software zurecht. Zudem stehen Ihnen auch Ihre Kolleg*innen mit Rat und Tat zur Seite. Aber nicht nur für die Dokumentationen kommt Technik zum Einsatz. Durch unsere elektronische Zeiterfassung werden Ihre Arbeitsstunden minutengenau festgehalten und auf Ihrem persönlichen Arbeitszeitkonto erfasst. So können Ihre Zeiten niemals verloren gehen.

4. Flexibilität in Bezug auf Arbeitszeit und Einsatzort

Bei uns wird Flexibilität nicht verlangt, sondern gelebt. Wir versuchen, Ihre persönliche Situation jederzeit in unsere Planungen aufzunehmen. Wir unterstützen daher familiensensible Urlaubsplanung und berücksichtigen Ihre Wünsche bei der Gestaltung der Dienstpläne. Außerdem können wir Ihnen durch unsere zahlreichen Einrichtungen auf Wunsch und je nach Auslastung auf unbürokratischem Weg einen Ortswechsel ermöglichen, wenn Sie es gern so hätten. Es existieren zahlreiche Möglichkeiten, in denen wir flexibel für Sie agieren können, dazu zählen zum Beispiel auch die Ausgestaltung und Finanzierung von verschiedenen Aus- und Weiterbildungsprogrammen. Ganze Geschichten darüber finden Sie hier. Zudem ermöglichen wir jedem Interessenten, in unseren Einrichtungen zu hospitieren, unsere Häuser an einem Schnuppertag zu erleben oder gleich ein ganzes Praktikum bei uns zu absolvieren. Haben Sie Interesse? Dann erkundigen Sie sich einfach bei Ihren Ansprechpartnern.

5. Unbefristeter Vertrag

Mit Sicherheit und das unbefristet. Die heutige Gesellschaft zeichnet sich durch Schnelllebigkeit und stetige Unsicherheit aus. Wir sagen: Das soll nicht sein. Da uns Ihre Planungssicherheit am Herzen liegt, versuchen wir alles, um befristete Einstellungen zu vermeiden. Zudem steht unsere Gesellschaft für einen sicheren Arbeitsplatz. Wir freuen uns jedes Jahr über die Auszubildenden, die auch nach Abschluss ihrer Ausbildung gerne weiter bei uns beschäftigt sind. Wir streben eine möglichst hohe Übernahmequote an. Sowas erzählt doch jeder? Dann lesen Sie hier, was unsere ehemaligen und aktuellen Auszubildenden selbst dazu zu berichten haben.

6. Fort- und Weiterbildung, Laufbahnplanung

Wissen ist Macht, die wir fordern und fördern, damit wir gemeinsam Ihre Erfolgsgeschichte schreiben können. Wir unterstützen Sie bei Ihrer persönlichen Karriereplanung und darüber hinaus. Hier wird jeder gefördert, der gefördert werden möchte. Ob Ausbildung, Fortbildung oder Weiterbildung: Gemeinsam finden wir den passenden Weg für Sie, der Ihren persönlichen Interessen und Ihren individuellen Stärken entspricht. Neben den regelmäßigen internen Schulungen, wie Deeskalationstrainings oder rückenschonende Pflege, unterstützen wir Sie aktiv bei Ihrer beruflichen Weiterentwicklung. Wie wäre es mit Palliative Care? Beispiele gefällig? Dann finden Sie hier eine kleine Auswahl an Erfolgsgeschichten unserer Mitarbeitenden.

7. Zusätzliche Altersvorsorge *

Wir kümmern uns im und um das Alter und das bereits jetzt. Die Fürsorge für ältere Menschen begleitet uns täglich, deshalb denken wir auch jetzt schon an Ihre Altersvorsorge. Mit der Zusatzrente der kirchlichen Zusatzversorgungskasse stocken wir Ihren gesetzlichen Rentenanspruch ganz nebenbei deutlich auf. Die Zusatzrente wird dabei maßgeblich von uns für Sie finanziert, trotzdem haben Sie die Möglichkeit, mit freiwilligen Beiträgen Ihren Rentenanspruch noch zu erweitern. Zudem ist eine jährliche Rentenerhöhung um 1 % garantiert, genauso wie der Schutz Ihrer Liebsten durch die Hinterbliebenenversorgung und Ihr eigener Schutz vor Erwerbsminderung. Das glauben Sie nicht? Hier geht es zu Rechenbeispielen der Zusatzrente. Und das ist noch nicht alles: Die Bruderhilfe Pax Familienfürsorge als Versicherer im Raum der Kirchen bietet noch einige weitere attraktive Leistungen, wie Lebensversicherungen oder einen Versicherungsschutz bei Auslandsreisen. Weitere Informationen zu diesen Zusatzleistungen erhalten Sie hier.

8. Jugend- und Mitarbeitervertretung *

Hier wird jeder angehört und hier zählt jede Stimme. Unsere Gesellschaften zeichnen sich durch eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen dem Dienstgeber und der Mitarbeitervertretung (MAV) sowie der Schwerbehindertenvertretung aus. Die von den Mitarbeitenden gewählten Mitglieder der MAV vertreten die Interessen der Beschäftigten gegenüber den Dienstgebern. Sie tragen dadurch deutlich zur Weiterentwicklung der Arbeitsplätze und Einrichtungen bei. Darüber hinaus hat die MAV nach dem Mitarbeitervertretungsgesetz der Evangelischen Kirche in Deutschland (MVG-EKD) zum Beispiel ein Recht auf Anhörung und Mitberatung bei allgemeinen personellen Angelegenheiten sowie ein Antragsrecht in organisatorischen und sozialen Angelegenheiten. Unsere Vertrauensperson der Schwerbehinderten nimmt die besonderen Interessen unserer schwerbehinderten und ihnen gleichgestellten behinderten Beschäftigten wahr. Das ist gelebte Demokratie in unserer Mitte.

9. Farbenfrohe Dienstkleidung inklusive Reinigung

Wer sich jeden Tag neuen Herausforderungen stellt, der soll auch mit Freizeit belohnt werden. Da wir wissen, dass die private Freizeitgestaltung häufig viel zu kurz kommt, wollen wir, dass Ihnen Ihre freie Zeit auch wirklich zur freien Verfügung steht. Aus diesem Grund nehmen wir Ihnen die lästige Reinigung der Dienstkleidung ab. Mit unserem speziellen Service können wir so Ihre eigene Hausarbeit reduzieren, damit Sie mehr Zeit für die schönen Dinge im Leben haben. Ganz nebenbei gesagt: Sie müssen Ihre Dienstkleidung auch nicht selber kaufen. Wir stellen Ihnen gerne Ihre eigene Dienstkleidung kostenfrei zur Verfügung (für muslimische Kolleginnen auch Kopftücher mit den dazugehörigen Untertüchern). Da ist für jede Größe etwas Passendes dabei und schlichtes Weiß muss auch nicht sein – die Bilder sind dafür wohl der beste Beweis:

10. Gemeinsame Feste und Feiern

Gemeinsam mit Ihnen sind wir stark. Jeden Tag sehen wir, wie wichtig der Zusammenhalt zwischen unseren Mitarbeitenden ist. Wir erreichen gemeinsam gesetzte Ziele auch nur gemeinsam, deshalb wird das Wir bei uns großgeschrieben. Unserem #TeamMiteinander bieten wir regelmäßig die Möglichkeit, bei Betriebsfesten oder Fahrradtouren, beim Treffen der Ehemaligen oder der Azubis, bei Sommer- oder Weihnachtsfesten und bei zahlreichen weiteren Veranstaltungen noch enger zusammenzurücken. Auch ehren wir unsere Jubilare regelmäßig und das sogar mit Sonderurlaub. Durch diese Erlebnisse können wir gemeinsame Erfahrungen aufbauen, die unsere Gemeinschaft noch lange Zeit danach bereichern.

* gilt nur für Beschäftigte der Amalie Sieveking Gesellschaft Duisburg und der Evangelischen Altenhilfe Duisburg

Aktuelle Stellenausschreibungen:
Offene Stellen